Rauchmelder retten Leben

Veröffentlicht am 11.02.2014
In Deutschland brechen pro Jahr schätzungsweise 200.000 Brände aus. Übeltäter sind oft technische Defekte, schadhafte elektrische Leitungen oder Unachtsamkeit. Deshalb sind Rauchmelder mittlerweile in fast allen Bundesländern Pflicht.

Nachts droht Erstickungsgefahr
Mehr als die Hälfte aller Brände in Privathaushalten entstehen durch Haushaltsgeräte. Besonders gefährdet sind Heizkissen, Bügeleisen, Wäschetrockner oder Kühlschränke. Auch der Stand-By-Betrieb bei Computer, Fernsehgerät oder Hi-Fi-Anlage kann die Brandgefahr erhöhen. Besonders heimtückisch ist es, wenn das Feuer in der Nacht ausbricht. Dabei sind nicht die Flammen am gefährlichsten, sondern der Rauch, der innerhalb kürzester Zeit zur Rauchvergiftung und zum Erstickungstod führen kann. Die Bewohner bekommen davon oft gar nichts mit, denn im Schlaf ist das Riechvermögen ausgeschaltet. Das Gehör dagegen funktioniert: Rauchmelder schlagen im Ernstfall lauten Alarm, damit sich die Bewohner rechtzeitig in Sicherheit bringen können.

Welcher Rauchmelder ist der Richtige?
Rauchmelder gibt es schon für wenig Geld zu kaufen. Sicherheitshalber sollte man auf ein Prüfsiegel, wie beispielsweise das VdS-Gütesiegel, achten. Der Nachteil an günstigen Geräten ist, dass sie meistens mit Batterien ausgestattet sind, die regelmäßig gewechselt werden müssen. Geräte mit Lithiumbatterie halten dagegen deutlich länger durch. Von Vorteil ist es, wenn die Geräte untereinander funkvernetzt sind. Das macht besonders in mehrgeschossigen Wohnungen oder Häusern Sinn: Bricht im Untergeschoss ein Feuer aus, wird der Alarm auch im oberen Stockwerk ausgelöst.

Rundum-Sorglos-Paket von Markus Hör
Unsere Partnerfirma Markus Hör (Elektroinstallateur) bietet Ihnen in puncto Rauchmelder ein Rundum-Sorglos-Paket. Gerne unterstützt er Sie bei der professionellen Anbringung und darüber hinaus auch bei der Wartung Ihrer Rauchmelder.





Bildquellen:
Rauchmelder retten Leben: © Inga Nielsen/123RF.COM

Direkter Dialog mit uns


Unsere Geschäftszeiten

Montag bis Donnerstag: 07.00 bis 16.30, Freitag 07.00 bis 13.00
oder nach Vereinbarung auch samstags.

So finden Sie uns

© 2012 Ströbel Schreinerei und Möbelbau

Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung