Mit guten Vorsätzen ins neue Jahr

Veröffentlicht am 11.12.2015
Mehr Sport, weniger arbeiten oder endlich die überflüssigen Pfunde loswerden. In der Silvesternacht fliegen nicht nur die Raketen, es hagelt auch neue Vorsätze. Doch die wenigsten schaffen es letzten Endes, Ihre gesteckten Ziele zu erreichen. Mit unserem kleinen Leitfaden kommen Sie Ihren Zielen ein Stück näher.

Gute Vorsätze durch Ziele ersetzen
„Es ist nicht genug, zu wollen, man muss auch tun“, wie es schon Goethe treffend formulierte. An der Umsetzung scheitert es meistens. Das liegt oft daran, dass zwar gute Vorsätze, aber keine konkreten Ziele definiert werden. Das Ziel „Ich will bis zum Jahresende 70 kg wiegen“ ist konkreter, als „Ich will abnehmen“. Deshalb lautet die erste Regel: Formulieren Sie Ihre Ziele so klar wie möglich.

Realistisch bleiben
Um das gesteckte Ziel zu erreichen, sollte man realistisch bleiben. Es lohnt sich, größere Ziele in kleine Teilziele zu gliedern, um schneller Erfolg zu haben. Auch bringt es nichts, wenn man am Jahresende eine lange Liste erstellt. Setzen Sie Prioritäten und bestimmen Sie 1-2 Ziele die Vorrang haben. Sind diese erreicht, können Sie an weiteren Zielen arbeiten.

Zeit planen
Neue Vorhaben nehmen Zeit in Anspruch. Gute Vorsätze scheitern oft daran, dass sich im Alltag keine Zeit findet. Nehmen Sie sich einen Abend lang Zeit und stellen Sie sich Ihr neues Leben vor. Wann lässt sich der Sport, der Sprachkurs oder die Klavierstunde am besten unterbringen? Schreiben Sie es auf.

Zusammen fällt es leichter
Beziehen Sie Freunde und Familie in Ihre Ziele mit ein. Laut Motivationspsychologen fühlt man sich dadurch viel stärker verpflichtet. Auch Trainingspartner oder Gleichgesinnte können helfen, die gesteckten Ziele zu erreichen und den inneren Schweinehund zu besiegen.




Bildquellen:
Mit guten Vorsätzen ins neue Jahr: Tim Reckmann / pixelio.de

Direkter Dialog mit uns


Unsere Geschäftszeiten

Montag bis Donnerstag: 07.00 bis 16.30, Freitag 07.00 bis 13.00
oder nach Vereinbarung auch samstags.

So finden Sie uns

© 2012 Ströbel Schreinerei und Möbelbau

Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung