Nachhaltige Weihnachten

Veröffentlicht am 15.12.2015
Alle Jahre wieder laufen Mülltonnen und Container über: Geschenkpapier-Berge, Umverpackungen, Lametta und Plastik landet auf dem Müll. Wir geben Tipps, wie Sie an Weihnachten weniger Müll produzieren.

O Tannenbaum
Weihnachtsbäume aus Plastik sind in deutschen Haushalten immer öfter anzutreffen. Machen Sie diesen Trend nicht mit. Holen Sie sich lieber das echte Exemplar ins Wohnzimmer. Plastikbäume nadeln zwar nicht, landen aber irgendwann auf dem Müll. Plastik braucht zwischen 100 und 500 Jahren um zu verrotten und belastet Natur- und Tierwelt. Echter Tannenduft ist ohnehin viel authentischer.

Natürlicher Christbaumschmuck
Beschichtete Christbaumkugeln und Lametta enthalten größtenteils immer noch giftiges Blei. Ob Ihr Schmuck Blei enthält, erkennen Sie an der Bezeichnung Stanniol. Bleihaltiges Lametta müsste korrekterweise sogar als Sondermüll auf dem Werkstoffhof abgegeben werden. Die umweltverträgliche Alternative ist natürlicher Baumschmuck: Sterne und Spielzeug aus Holz, Strohsterne, selbstgebastelte Sterne aus Papier, Figuren aus Salzteig oder auch selbstgebackene Kekse und Plätzchen, die später verspeist werden können.

Geschenke verpacken
Geschenkpapier muss nicht sein. Hier bieten sich kreative Verpackungen an, die danach noch weiter benutzt werden können. Das kann beispielsweise ein hübsches Geschirrtuch sein, ein Stoffbeutel oder ein Halstuch. Auch Verpackungen aus alten Zeitschriften oder Zeitungspapier können bemalt oder mit Naturmaterialien beklebt werden und geben so eine individuelle Verpackung ab.

Zeit der Lichter
Kerzenschein gehört zum Weihnachtsfest einfach dazu. Achten Sie beim Kauf von Kerzen auf das „RAL-Gütezeichen“. Kerzen, die dieses Label haben, wurden nicht mit gesundheits- oder umweltschädlichen Farben, Lacken oder Inhaltsstoffen produziert. Bei Teelichtern fällt besonders viel Müll an: Die Lichter hinterlassen eine Aluschale, die in den Müll wandert. Besser sind lose Teelichter, die in eine Glasschale gesetzt werden können.




Bildquellen:
Nachhaltige Weihnachten: gänseblümchen / pixelio.de

Direkter Dialog mit uns


Unsere Geschäftszeiten

Montag bis Donnerstag: 07.00 bis 16.30, Freitag 07.00 bis 13.00
oder nach Vereinbarung auch samstags.

So finden Sie uns

© 2012 Ströbel Schreinerei und Möbelbau

Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung